Home Termine Angebote Eiszeit Odertal Anfahrt Links Impressum
Eiszeit > Endmoränen

Endmoränen



Im obigen Bild sehen wir die Endmoränen der Parsteiner Staffeln von der Straße oberhalb von Parstein (Im Vordergrund Sölle)
Die Endmoränen sind wallartige Erhöhungen die ihr Umfeld um etwa 50 m überragen. Es waren einstmals die südlichen Begrenzungen der Gletscher, die in Folge des Gleichgewichtes zwischen Nachschub und Abtauen ihre Position lange Zeit nicht änderten.
Das vordringende Eis darf man sich nur als Bulldozer vorstellen, der lockere oder gefrorene Erde in seiner Bewegung vor sich herschob, und dort wo er angehalten hat einen Erdwall zurückließ. Sicher hat es das auch gegeben, aber die Hauptarbeit ist durch einen anderen Effekt verrichtet worden. Wenn das Eis eine Zeit lang nicht mehr voran kam und immer an der gleichen Stelle den Vorschub abtaute, das lange Zeit an der gleichen Stelle geschah, baute sich dort ein Wall von den Dimensionen auf, wie wir sie heute noch beobachten können. Allerdings nicht mehr als Geröllhalden, sondern als eine mit Buchen bestandene, wunderschöne und vielfältige strukturierte Landschaft.
Die Struktur der Pommerschen Endmoräne mit den 3 Parsteiner Staffeln
Die von der Alten Oder in Oderberg angeschnittenen Endmoränen der Pommerschen Eisrandlage